• Slider 1

Lady Rock

LADY ROCK The Paglia Spacek Experience sw

LADY ROCK  The Paglia-Spacek-Experience: Das sind Agathe Paglia am Gesang und...

Vitek Spacek – Gitarre/Vocals Der aus Tschechien stammende Gitarrist war bei der Gruppe Steeler Nachfolger von Axel Rudi Pell. Mit der Band CRAAFT verkaufte Spacek über 150.000 LPS. Er tourte im Vorprogramm von Thin Lizzy, Status Quo, Meat Loaf, Quiet Riot, Whitesnake und vielen weiteren internationalen Headlinern. Musikkollegen bescheinigen Spacek einen unverwechselbaren Sound, schätzen seine hohe, fast schon bescheidende Professionalität. Heute unterrichtet er viel, ist Inhaber der <Modern School of Music> in Calw.

Marquis de Schoelch am Keyboard Markus Schölch ist professioneller Keyboarder, Pianist und Hammond-Organist – und ein echtes Ereignis. Seine Vita bündelt das Who is Who der Musikszene. Er stand mit namhaften Größen wie Pete York, Ian Paice und Chris Farlowe auf der Bühne. Ebenso mit Miller Anderson, Colin Hodgkinson, Frank Diez, Hermann Rarebell, Felicia Taylor, Waldo Weathers (Saxplayer von James Brown), The Barry White Experience, Eric Gauthier & Band, Sweet Soul Music Revue, David Hanselmann, Vitek Spacek&Friends u.v.m.

Michael Walter (Mike) am Bass  Mit Akkordeon begann alles, als 13-Jähriger sattelte Mike auf E-Bass um. Sein Spiel erlernte er zunächst autodidaktisch, später festigte und fundierte er sein Wissen bei einem fünfjährigen Studium an der Swiss Jazz School in Bern. Fast 20 Jahre und in mehr als 70 Produktionen war er festes Mitglied des Friedrichsbau Varieté Orchesters in Stuttgart. Er spielte in vielen Formationen zahlreiche Auftritte im In-und Ausland, u.a. mit David Hanselmann, Bodo Schopf. Er begleitete Yvonne Moore, aber auch die große Aretha Franklin und mit ihr den Harlem Constable Choir.

Günter (Günne) Wiedemann an den Drums – Sein expressives aber banddienliches Drumming inspiriert Musiker und Publikum gleichermaßen. Als zwölfjähriger an den Drums gestartet, hat er im Laufe der letzten 40 Jahre wirklich alle denkbaren Genres getrommelt, von Klassik über Bigband bis hin zu Soul, Blues, Rock – sowohl im In- als auch im Ausland. Diese Vielfalt und seine Live- und Studioarbeit mit zahlreichen namhaften Künstlern, u.a. David Hanselmann, Andy Susemihl, Fast Eddy Wikinson, Rick Washington u.v.m., macht ihn zur „Allzweckwaffe“ an den Drums – eigentlich nicht nur dort, denn Bläsersätze und Songs schreibt er auch noch.

Ralf Franz

k Ralf Franz 3

Basser, Sänger & Rapper

Ralf Franz ist einer der gefragtesten Bassisten im süddeutschen Raum. Gelernt hat er sein Handwerk bei Wolfgang Kehle sowie bei Florian King von der Anne Wylie Band. Seit mehr als 25 Jahren macht er Musik, er lebt den Groove bei Auftritten im In- und Ausland. Eine echte Richtung ist bei ihm nicht auszumachen, er ist zu neugierig. So spielt er Hip Hop, Jazz, Crossover, Funk, Rock, Blues, Fusion, Soul, Latin bis hin zu experimentaler Musik. Singen und Rappen kann er auch noch. Und diesen musikalischen Cocktail lebt er auch in diversen Bands aus. Dazu zählen Astral Combo, Colour Change, Disco Flash, The Blue Monx, Sir Price, Peter Vogels Favourite Things, GD Band, Hipshot, Animal New Ones, Jazz- und Rock Kommando. Engagements als Studiomusiker für Film- und Werbe-Produktionen sind ebenso Teil seiner Vita wie das Unterrichten an verschiedenen Musikschulen. Und Zeit als Mitglied der Band-Familie von Agathe Paglia nimmt er sich auch noch gerne.

Matias Collantes

k Matias Collantes

Gitarra Española & weitaus mehr

Matias Collantes stammt aus Buenos Aires. Bereits im Alter von neun Jahren entdeckte er dank seines Vaters Mario Daniel Collantes die Gitarra Española und ihre magischen sechs Saiten. In diesem Moment war klar, dass er Musiker werden wird. „Mati“ studierte an der Musikschule Juan Pedro Esnaola und absolvierte den Abschluss im Konservatorium Manuel de Falla. Erste Live-Erfahrung sammelte er bei der Straßenmusik, später bei Barkonzerten und als Mitglied verschiedener Bandprojekte in seiner Heimat. 2008, mit nur neunzehn Jahren, kam er nach Deutschland, startete als Gitarrenlehrer durch und gab erste Konzerte mit Duo Domestiko oder Jazz Q. Von 2011 bis 2013 bildet er sich als Gitarren Coach für Rock und Pop Bands in der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen fort.
Im Sommer 2014 entstand gemeinsam mit der Sängerin Mia Luz sein erstes Studioalbum „Beyond a Miracle". Mittlerweile spielt Collantes fast alles, was Saiten hat. Er ist in den Genres Jazz Manouche (Gipsy-Jazz), Flamenco, Samba, Bossa Nova beheimatet, aber auch in Soul, Funk bis hin zum Rock unterwegs

Musiker +++ Band-Pool

Newsletter

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.